Willkommen in meinem Bus!

Nach dem unangenehmen Ereignis vom letzten Jahr habe ich heute etwas deutlich Positiveres mit einem Busfahrer erlebt: Ich wollte eine Tageskarte für 2,80 Euro kaufen, hatte aber nur einen 20-Euro-Schein, den der Fahrer nicht wechseln konnte, so dass er den Kauf stornieren musste. Anstatt mich nun aber aus dem Bus zu werfen oder eine Gutschrift zu erstellen, die ich umständlich hätte einlösen müssen, ließ der Fahrer mich einfach so mitfahren. Auch mein Angebot, eine Einzelkarte zu kaufen, für die ich noch genug Kleingeld gehabt hätte, nahm er nicht an. Vielen Dank für diese Kulanz – ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist und werde mich bemühen, beim nächsten Mal genug Kleingeld dabei zu haben.

3 thoughts on “Willkommen in meinem Bus!

  1. Lieber Jan,
    das war ja wirklich nett!
    Mit meiner Fahrkarte hätte ich im Zug von Mi nach Mü mal nachlösen müssen, aber der Schaffner meinte, es wären genügend Leute mit Wochenendtickets unterwegs wovon die meisten die mögliche Nutzerzahl gar nicht nutzten, also brauchte ich nichts zusätzlich zu bezahlen. Das fand ich auch nett.
    Wolfgang ist heute in Perth eingetroffen. Morgen mittag werde ich ihn mal anrufen, um zu erfahren, wie der Flug war.
    Herzliche Grüße
    Martha

  2. Hallo,

    ich hab mir mal von einem Busfahrer sagen lassen (ich glaub das war damals noch in Marl), dass ein Busfahrer sowas nicht machen darf. Bei einer Fahscheinkontrolle wird der Busfahrer erhebliche Probleme bekommen.
    Er kann höchstens die Fahrkarte aus eigener Tasche zahlen.

    Grüße,
    -Martin

  3. Das mag sein, aber ich bin mir gar nicht so sicher, ob es in AB und Umgebung überhaupt Kontrollen gibt. Ich habe jedenfalls in den viereinhalb Jahren, die ich hier wohne, noch keine erlebt. Man scheint das alles auf die Busfahrer abzuwälzen, vielleicht hat sich deswegen letztes Jahr auch einer so aufgeführt, als gehöre ihm der Bus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.